Energie Steiermark E-Mobility Hero

Zur Übersicht

Plattform · Tools für E-Mobility Charging

Energie Steiermark E-Mobility

Was im Jahr 2015 mit einer schlichten Ladestellen-Finder-App und einigen wenigen Ladepunkten begann, entwickelte sich über die Jahre zu einem komplexen Ökosystem mit tausenden Ladepunkten in ganz Europa. Gemeinsam mit der Energie Steiermark entwickeln wir Tools für mobile Endgeräte, die das Laden von E-Fahrzeugen ermöglichen, sowohl für Vertragskunden über die App, als auch für jedermann über eine spezielle Direct Payment-Plattform. Unser Job ist das Design und die Programmierung von Frontends, inklusive der Anbindung an unterschiedliche Lade-Backends (z. B. has to be), Payment-Gateways, Authentifizierungs-Server und weitere Third-Party-Services.

Projektdetails

Emobil-Ladestellen App

Die Emobil Ladestellen-App ermöglicht sowohl die einfache ortsbasierte Suche nach Ladestellen in der Umgebung, aber auch das Starten und Beenden von Ladevorgängen. Über das Lade-Log hat man stets eine Gesamtübersicht über die getätigten Ladevorgänge.

Emobil Direct-Payment

Alle Benutzer, die keinen aufrechten Vertrag mit der Energie Steiermark haben, können bei vielen Ladepunkten im BEÖ-Netz auf das Direct-Payment zurückgreifen, das über einen QR-Code auf der Ladesäule aufgerufen werden kann. Anschließend einfach den maximalen Geldbetrag, die gewünschte Zahlungsmethode wählen und die Ladung starten. Die Plattform ist auch bei anderen Energieversorgern im Einsatz, z. B. bei der EVN, der Energie Burgenland und der Linz AG.

Browserbasierter Ladestellen-Finder

Damit die Energie Steiermark ihren Ladestellen-Finder auch auf der eigenen Website integrieren kann, wurde zusätzlich zur App auch eine Web-Ansicht entwickelt. So ist es auch möglich, direkt im Browser eine geeignete Ladestelle zu finden.

Sie suchen einen Partner für ein ähnliches Projekt?