Revolution bei Health-Apps: Agrundo erleichtert Alltag von Adipositas-Patienten

Apr 21, 2016

agrundo-app-1

Das Grazer Software-Unternehmen TRONIC Innovation entwickelte gemeinsam mit dem Adipositas-Chirurgen Dr. med. Markus von der Groeben (ClinicAdvisor) die App Agrundo. Als digitaler Adipositas-Pass dokumentiert sie Fortschritte in der Gewichtsabnahme, erleichtert Patienten den Alltag nach bariatrischen Eingriffen und ist auch für Kliniken und Arztpraxen interessant.  

Graz, am 21. April 2016 – Für Patienten, die unter morbider Fettleibigkeit leiden, ist eine Operation, wie ein Magenschlauch oder Magenbypass, oft die einzige Option zur erfolgreichen Gewichtsabnahme, um das Risiko für begleitende Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Bluthochdruck), Gelenkschäden oder das Schlafapnoe-Syndrom, zu minimieren. „Die Schweizer Firma ClinicAdvisor von der Groeben istmit der Bitte an TRONIC  herangetreten, eine App zu entwickeln, die nach bariatrischen Eingriffen, wie Magenband, Magenschlauch und Magenbypass, helfen soll den postoperativen Verlauf und die Fortschritte in der Gewichtsabnahme einfacher zu dokumentieren.

Lebensrettende Features

„Die App ist mit praktischen Features ausgestattet, die sogar Leben retten können“, erklärt Clemens Kroell, CEO und Founder von TRONIC. „Die Kontaktdaten der Klinik, in der jemand operiert wurde, sind immer zur Hand. Im Notfall kann direkt aus der App angerufen oder bei Fragen an den behandelnden Arzt eine E-Mail geschrieben werden.“ Mit Agrundo können Medikamente außerdem einfach erfasst und als Liste jederzeit abgerufen werden. Von Hand geschriebene und gern verlorengegangene Notizzettel gehören damit der Vergangenheit an. Gewichts- und BMI-Verlauf können sofort angezeigt und Symptome tagesaktuell dokumentiert werden. Die App erinnert sogar laufend daran, das Gewicht einzutragen. „Patienten sparen sich dadurch viel Zeit und Stress. Arztpraxen und Kliniken erhalten durch die aufgezeichneten Daten einen exakten Einblick in den Gesundheitszustand ihrer Klienten“, erklärt Clemens Kroell. Die Applikation eignet sich zudem für den Einsatz in Forschung- und Entwicklung.

Ideal für Ärzte und Kliniken

Bei Bedarf erhalten Kliniken oder Praxen eine individuell auf sie zugeschnittene, personalisierte App inkl. Logo und Datenanpassung wie Notfall- und Telefonnummern sowie E-Mail Adressen für die Sprechstunden. In gewünschten Abständen bekommen Ärzte die Patientendaten inklusive Operationsdatum, Art der Operation, Gewichts- und BMI-Verlauf und den Verlauf der Komorbiditäten. So können sie in regelmäßigen Abständen den postoperativen Verlauf ihrer Patienten verfolgen und gegebenenfalls bei Bedarf den Patienten frühzeitiger nachkontrollieren.

Jahrelange Erfahrung im Bereich medizinischer Apps

Mit dem Release der App schließt TRONIC an den großen Erfolg vergangener Health-Apps, wie der Defibrillator App für die Stadt Graz und der AGES Produktwarnungs App, an. Clemens Kroell: „Die App ist ein weiterer erfolgreicher Schritt zur Digitalisierung im Medizinbereich. Am Bespiel der Agrundo App durch die Firma ClinicAdvisor von der Groeben ist zu beobachten, dass immer mehr medizinische Zentren ihre Prozesse digital optimieren und dadurch am Puls der Zeit sind.“

Hier geht’s zur Case Study!

Share This