Von 0 auf 1000 Newsletter-Abonnenten in 2 Wochen


Ausgangsbasis

In Zeiten des neuen DSGVO-Kopplungsverbotes ist es unheimlich schwer Reichweite zu generieren und Traffic zu bekommen. Aber nicht mit uns. Durch den Mausekiste-Newsletter und Herzensprojekt unseres CEOs und Vorzeigepapas Clemens Kroell sind tausend Newsletter-Anmeldungen in 2 Wochen eine Leichtigkeit. Die Mausekiste ist ein Newsletter und die primäre Inspirationsquelle für Jungmamas, Papas, motivierte Tanten und Onkels.

Durch die Einbindung von Shops und ihren Produkten werden im regelmäßigen Mausekiste-Newsletter Eltern-, Baby- und Kinderartikel charmant beworben. Via “Cost-per-Click” entstehen für die eingebundenen Partner-Shops nur dann Kosten, wenn auch tatsächlich Kunden über den Newsletter auf die eigene Seite gelangen. Dieses System ist nicht nur fair, sondern erzeugt volle Aufmerksamkeit für wenig Geld und ist dabei sogar günstiger als Google Ads.

mausekiste_mockup_2.jpg

Die Challenge: Abonnenten gewinnen

Damit ein solcher Newsletter auch erfolgreich ist und den eingebundenen Partner-Shops etwas bringt, braucht der Newsletter natürlich Abonnenten. Hier gilt: je mehr Abonnenten, desto besser. Unser Startpunkt für rund tausend Newsletter-Anmeldungen war ein Facebook-Gewinnspiel, wer hätte das gedacht? Wir nutzten den hohen Run auf die Produkte von “woom” und verlosten ihre gefragten “woom-bikes”. Ausschlaggebend für den großen Erfolg unseres Mausekiste-Newsletters war aber vor allem etwas ganz Kleines: Die Maus. Denn die grafische Aufbereitung des Newsletters sorgte dafür, dass sich die angesprochene Zielgruppe auch mit der Marke identifiziert.

Gewinnspiele funktionieren, das ist klar, aber trotz DSGVO-Kopplungsverbot* Newsletter-Adressen zu generieren ist nur mit dem richtigen Know-How möglich. Die Newsletteranmeldung war komplett vom Gewinnspiel getrennt und dennoch haben wir ca. 1000 Leute davon überzeugt den Mausekiste-Newsletter zu abonnieren. Beim Gewinnspiel haben sogar rund 2000 Personen mitgemacht. Unterstützend zum Gewinnspiel haben wir Facebook Canvas Ads eingesetzt und ein One-Click Newsletter-Optin ermöglicht. Vor allem mit dem Gewinnspiel und der Newsletter Checkbox haben wir Reichweite generiert, von der andere nur träumen. Mit unserem Mausekiste-Newsletter sind dauerhaft mehr Traffic und Conversions von den beworbenen Seiten nicht mehr wegzudenken.

mausekiste_mockup_1.jpg

Unsere takeaways

  • Das Produkt muss zur Zielgruppe passen und interessant sein
  • Das Produkt muss einen Mehrwert bieten
  • Gewinnspiele funktionieren, aber trotz Kopplungsverbot können leicht Newsletter-Adressen generiert werden.
  • Die grafische Gestaltung des Newsletters mit der Maus war entscheidend.

Die Facts

Input:

Werbebudget von nur 50€
Gewinnspiel-Bewerbung via Facebook und Instagram

Output:
Generierte Reichweite: 9.160
Newsletter Anmeldungen: von 0 auf 1.000 in 2 Wochen
Gewinnspiel-Teilnahme: rund 2.000 Personen
Page Followers auf Facebook: von 0 auf 180

und das alles trotz Koppelungsverbot der DSGVO